Gebündeltes Fachwissen aus dem deutschen Mittelstand

Der IT-Markt entwickelt sich seit einigen Jahren extrem schnell und agil in sehr unterschiedliche Richtungen. Auftraggeber verlangen ein immer breiteres Portfolio. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, hat sich eine Reihe von mittelständischen Unternehmen zu einer strategischen Partnerschaft zusammengeschlossen: dem ISO-Konsortium unter der Moderation der ISO Software Systeme GmbH.

Aufgaben und Ziele

Das Ziel des ISO-Konsortiums ist es, neue Aufgaben und Richtungen auf dem IT-Markt für Kunden und Auftragnehmer erfolgreich zu bewirtschaften. Die Kooperation beschränkt sich nicht nur auf die Bundesagentur für Arbeit. Die ISO Software Systeme arbeitet mit ihren Partnern – unter anderem – für gemeinsame Kunden wie dem Deutsches Reisebüro, SIEMENS (mehrere Divisionen) sowie einer Vielzahl kleinerer Unternehmen.

Mitglieder des ISO-Konsortiums:

  • adesso AG
  • adorsys GmbH & Co. KG
  • Ancud IT-Beratung GmbH
  • ASTRUM IT GmbH
  • Connexis Holding GmbH
  • conplement AG
  • enpit GmbH & Co. KG
  • InterFace AG
  • actIT (ITech Progress GmbH)
  • ISO Professional Services GmbH
  • ISO Recruiting Consultants GmbH
  • ISO Travel Solutions GmbH
  • Jura Software GmbH
  • MaibornWolff GmbH
  • OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH
  • proMX AGPureSolution GmbH
  • Rödl Consulting AG
  • Silbury GmbH
  • Virtual7 GmbH
  • Xenium AG

Leitgedanken des Konsortiums

Kompetenz

Die Partner des ISO-Konsortiums unterstützen bereits seit mehr als zehn Jahren die größten Behörden innerhalb Deutschlands. Gemeinschaftlich leisteten sie über 200.000 operative Stunden bei ihren Kunden. Viele der Partner sind konzeptionelle Wegbereiter und technisch sowie fachlich Wissensträger in zahlreichen Kundenprojekten.

Lieferfähigkeit

Die Partner des ISO-Konsortiums setzen primär auf festangestellte Mitarbeiter an den Standorten der jeweiligen Kundenprojekte. Ein Großteil des Netzwerkes stammt aus der Metropolregion Nürnberg und unterstützt hier diverse große Kunden im öffentlichen Sektor. Durch ein transparentes Preismodell gemäß des „Open Book“-Prinzips und einem strukturierten, stark automatisierten Projekt-Office, ist es den Partnern möglich, die benötigten Qualifikationen in allen Expertisen zu liefern.

Die heterogene Zusammensetzung des ISO-Konsortiums ermöglicht ein Maximum an Flexibilität. So ist die Gruppe in der hervorragenden Lage, das komplette Anforderungsspektrum von beratenden Tätigkeiten bis zur vollständigen Abwicklung von Projekten abzudecken.

Stabilität

Konzepte wie das „Open Book“-Prinzip sorgen für hundertprozentige Transparenz zwischen den Partnern und bilden die Grundlage für eine vertrauensvolle, kooperative Zusammenarbeit aller Mitglieder auf den Zielmärkten des ISO-Konsortiums.

Diese modernen Ansätze, gepaart mit langjährigen Erfahrungen im öffentlichen Sektor, ergeben weitreichende vertragliche und prozessuale Vorteile. Das eingespielte Team im Hintergrund bildet das Fundament für eine stabile und sichere Bearbeitung der Bedürfnisse der Kunden.

Neben all diesen Aspekten steht die ISO seit knapp 40 Jahren als inhabergeführtes Familienunternehmen für Stabilität und Unabhängigkeit auf regionalen, nationalen und internationalen Märkten.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb unserer Website notwendig sind, die Inhalte personalisieren (sog. Präferenz-Cookies), sowie solche, die lediglich die Nutzung unserer Website für anonyme Statistikzwecke auswerten (sog. Tracking-Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Tracking-Cookies zulassen möchten. Diese werden nur dann auf Ihrem Endgerät installiert, wenn Sie das Kästchen unten anhaken und durch Drücken der gelben Schaltfläche „Alle Auswählen“ Ihre Einwilligung hierzu erteilen. Alle Informationen zu unseren Cookies sowie zu Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Impressum