Vereinfachter Abrechnungs- und Settlement-Prozess

Um einen reibungslosen Übergang zu ONE Order zu ermöglichen, hat die ISO ein System im Sinne des neuen IATA Prozesses Settlement with Orders (SwO) entwickelt. Es vereinfacht den Abrechnungs- und Zahlungsprozess zwischen der verkaufenden Airline (Order Responsible Airline ORA) und ihren Partnern über den IATA Settlement Manager (Clearing House).

SKYpay ist als „Settlement System“ nicht nur für die Airline Industrie geeignet, sondern auch für Reisebüros oder -veranstalter, die normalerweise kein Order Managment oder Revenue Accounting System besitzen.

Dabei müssen Sie auch noch nicht ONE Order-fähig sein, um zu profitieren. SKYpay unterstützt auch NDC (New Distribution Capability).


SKYpay Features

  • Airline Clearance ID - Übertragung zur IATA
  • erzeugt den Clearance Request
  • integrierbar in jedes OMS und Revenue Accounting System

Ihre Vorteile

  • vereinfachter Remittance Process
  • leichter Settlement Process
  • sicherer und einfacher Zahlungsabgleich
  • klare Kommunikation mit dem Settlement Manager
  • Zahlungsabgleich direkt im Revenue Accounting
  • Time to Market beseitigt
  • leicht verständliches Einsteigermodell

SKYpay versorgt Sie mit allen nötigen Informationen, um den Zahlungsabgleich (Payment Reconciliation) direkt im Revenue Accounting abzuwickeln.

Wie funktioniert SKYpay?

Initial liest das System die Order Sales Information Notification (OSIN) des Order Management Systems. Daraufhin erzeugt SKYpay einen Clearance Request, der dem IATA SwO Settlement Manager übermittelt wird. Dieser Clearance RQ wird von der IATA verarbeitet. Daraufhin wird eine Clearance Notification mit dem Zahlungsdatum an den Zahlungspflichtigen geschickt.

Gleichzeitig sendet IATA der Airline eine Clearance Response mit dem Datum der Zahlung. Kurz vor dem Zahlungstermin schickt der Settlement Manager eine sogenannte Remittance Transfer Notification an den Zahlungspflichtigen, beispielsweise eine Agentur oder eine Partner-Airline, um die Bezahlung anzustoßen. Die abschließende Settlement Transfer Notification an die Airline beinhaltet die Settle ID. Mit dieser ID wird die Forderung/Betrag aus der Order mit dem Zahlungseingang auf dem Bankkonto abgeglichen.

Sowohl die sogenannte Clearance Response mit dem Settlement Datum als auch Settlement Transfer Notification mit der Settle ID werden an das Revenue Accounting System zum Zahlungsabgleich übergeben. Somit ist der gesamte Prozess nahtlos und effizient abgeschlossen, da der Zahlungsabgleich im Revenue Accounting vorgenommen wird.

Perfekte Partner: SKYpay & SKYfly

SKYpay arbeitet perfekt abgestimmt mit ISO’s Revenue Accounting Lösung SKYfly Revenue. SKYpay kann aber auch an jedes andere Revenue Accounting System angebunden werden, da es standardisierte SwO-Nachrichten benutzt. SKYpay kann außerdem in jedes Order Management System integriert werden. Daher ist SKYpay für Airlines geeignet, aber auch für jedes andere Unternehmen, das SwO nutzt.

SKYpay Phase 2

Die Phase 2 von SKYpay erscheint Ende des zweiten Quartals 2020 auf dem Markt. Damit wird der Zahlungsabgleich dann direkt im Settlement with Orders System SKYpay vorgenommen und nicht mehr im Revenue Accounting, wie aktuell.
So wird SKYpay die umfassende stand-alone Lösung für alle „airline finacial services“.

Auch wenn SwO-Nachrichten nach wie vor gesendet und empfangen werden, müssen diese Nachrichten nicht länger an das Revenue Accounting weitergeleitet werden, da SKYpay den gesamten Zahlungsabgleich übernimmt.

Aktuell profitieren Airlines und Reisebüros von SKYpay. Schon bald können sich auch alle anderen Service-Anbieter auf die Vorteile von SKYpay freuen, die den neuen SwO Prozess verwenden.

SKYpay vereinfacht nicht nur den Abrechnungs- und Zahlungsprozeß, sondern sorgt auch für einen zuverlässigen und genauen Informationsaustausch.

Wenn auch Sie von diesem revolutionären Instrument profitieren wollen, kontaktieren Sie uns.

Online Demo anfordern

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb unserer Website notwendig sind, die Inhalte personalisieren (sog. Präferenz-Cookies), sowie solche, die lediglich die Nutzung unserer Website für anonyme Statistikzwecke auswerten (sog. Tracking-Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Tracking-Cookies zulassen möchten. Diese werden nur dann auf Ihrem Endgerät installiert, wenn Sie das Kästchen unten anhaken und durch Drücken der gelben Schaltfläche „Alle Auswählen“ Ihre Einwilligung hierzu erteilen. Alle Informationen zu unseren Cookies sowie zu Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Impressum