Herausforderung saisonale Schwankungen: Ressourcen mit Airport Software effektiv verwalten

Pünktlich zur Zeitumstellung verändern Fluggesellschaften und Flughäfen den Flugplan: Ende März tritt der Sommerflugplan in Kraft, Ende Oktober ist es der Winterflugplan. Dies stellt vor allem europäische, aber auch nordamerikanische Airports vor logistische Herausforderungen. Wie lassen sich diese lösen?

ACI Insights Airport markets and seasonal variations

Monatliche Passagierzahlen nach Region (Quelle: ACI Insights)

Mit der Umstellung auf Sommer- und Winterzeit gehen veränderte Flugzeiten, unterschiedliche Taktraten, aber auch ein geändertes Streckennetz einher. Ziel ist es, sich an saisonal bedingte Nachfrageschwankungen anzupassen. Die Grafik verdeutlicht die jährlichen Schwankungen der Passagierzahlen über einen Zeitraum von sieben Jahren.

Challenge für das Airport Operations Management

Europa unterliegt besonders ausgeprägten saisonalen Schwankungen. Das liegt vor allem daran, dass die Urlaubssaison im Sommer für einen deutlichen Anstieg an Passagieren und damit Flügen sorgt. Im Winter hingegen fallen die europäischen Flugbewegungen deutlich zurück. Besonders gravierend ist der Unterschied zum asiatisch-pazifischen Raum, wo aufgrund der großen Distanzen ganzjährig viel geflogen wird. In Europa hingegen sind die Strecken deutlich kürzer, weshalb außerhalb der Urlaubssaison viele Reisen per PKW, Bus oder Zug stattfinden.

Diese besondere Situation stellt europäische, aber auch nordamerikanische Flughäfen vor große Herausforderungen: Sind die Infrastruktur-Ressourcen von vielen Flughäfen vom Herbst über den Winter bis zum Frühling vollkommen ausreichend, stoßen diese während des Sommers an ihre Grenzen. Abstellpositionen werden knapp, auf Rollwegen stauen sich die Urlaubsflieger – Hotspots entstehen. Zudem verfügen Airports in der Urlaubszeit über zu wenige Mitarbeiter. Im Winter hingegen besteht in vielen Bereichen ein kostenintensiver Überhang.

Wie bekommen Airports saisonale Schwankungen in den Griff?

Mit einer modernen Airport Operations Software ist es Flughafenbetreibern möglich, Saisonflugpläne und dadurch ihre Ressourcen optimal zu verwalten. Hierbei wird der automatisierte Flugplanimport bevorzugt verwendet. Dies ist sowohl per Schnittstellen zu Flughafenkoordinatoren oder Flugplansystemen wie SCORE, aber auch über den IATA-Standard Standard Schedules Information (SSIM) möglich. Die von Airlines bereitgestellten SSIM-Dateien können Flughafenmitarbeiter in die Airport Management Software importieren und als Plandaten in der Datenbank hinterlegen.

Des Weiteren ist es möglich, Saisonflugpläne manuell zu erstellen und nachträglich anzupassen. Der Saisonflugplan einer leistungsstarken Airport Software ist die Grundlage, um den Tagesflugplans automatisiert zu erstellen. Der Tagesflugplan visualisiert ankommende sowie abgehende Flüge für das operative Personal des Flughafens.

All diese Möglichkeiten bietet Ihnen unsere Airport Operations Management Software SKYport. In Verbindung mit optionalen Modulen lässt sich mit unserer Flughafen Software ein individuelles Regelwerk erstellen, das die vorhandenen Ressourcen optimal verteilt und so Kosten spart.

Zu unserem Airport Software-Experten

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen solche Cookies, die für den Betrieb unserer Website notwendig sind und solche die die Nutzung unserer Website für anonyme Statistikzwecke auswerten (sog. Tracking-Cookies). Außerdem gibt es da noch Marketing-Cookies, die helfen für den Nutzer relevante und an seine Interessen angepasste Inhalte anzubieten und mit denen sich die Effektivität von Kampagnen messen und steuern lässt. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Tracking-Cookies zulassen möchten. Durch Bestätigen von “Alle akzeptieren” stimmen Sie der Verwendung aller Cookies zu. Über den Button “Auswahl akzeptieren” stimmen Sie nur den von Ihnen gewählten Kategorien zu. Alle Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Impressum